Kosten

Die Honorare für psychologische und psychotherapeutische Leistungen beruhen auf den Kalkulationsgrundlagen des Berufsverbandes der Schweizer Psychologinnen und Psychologen. Für eine Sitzung (50 min Gespräch, je 5 min Vor- und Nachbereitung) werden 160 Sfr. verrechnet. Tarife unterhalb des Normtarifs sind für Patienten mit geringem Einkommen nach Absprache mit der Therapeutin möglich. Bitte beachten Sie, dass wir jeweils eine Stunde für eine Sitzung reservieren. Wird diese nicht 24 Stunden vorher abgesagt, müssen wir Ihnen die reservierte Zeit daher in Rechnung stellen.

Wie viel übernimmt die Krankenkasse? Aktuell sind Psychotherapien, die durch psychologische Psychotherapeuten durchgeführt werden, nicht im Leistungskatalog der Grundversicherung enthalten. Entsprechende Änderungen sind jedoch im Laufe dieses Jahres vom Bundesamt für Gesundheit geplant. Bis dahin sind Kostenübernahmen für Psychotherapien nur im Rahmen von Zusatzversicherungen möglich. Die Beiträge der einzelnen Kassen sind unterschiedlich hoch. Eine Übersicht finden Sie unter folgendem Link: Krankenkassenliste

Steht eine psychische Symptomatik im Zusammenhang mit einem Unfall, so übernimmt die Unfallversicherungen die Kosten für eine ambulante psychotherapeutische Behandlung.

Sind Sie Opfer einer Straftat und stehen Ihre psychischen Symptome damit im Zusammenhang, kann bei der kantonalen Opferhilfe ein Antrag auf Übernahme der Therapiekosten gestellt werden.

Hier können Sie sich über mögliche Anzeichen oder Beschwerden, bei denen eine Psychotherapie angebracht sein kann und über das Vorgehen im Rahmen einer Psychotherapie informieren.